Kardiologie

Hier können wir Ihnen das gesamte Spektrum der nich-invasiven und invasiven Kardiologie anbieten.

An erster Stelle steht hier die differenzierte Echokardiographie (transthorakal , transösophageal, Stressechokardiographie) .
Des Weiteren eine umfassende Elektrokardiographie (Ruhe – EKG, Langzeit – EKG, Ergo – /Spiroergometrie, inkl. LZ -Blutdruck und Eventrekorder), die Herzschrittmacher-Kontrolle und Optimierung (SM, ICD , CRT , Event – Rekorder)  sowie die Koronarangiologie (Herzkatheter mit Stent -Implantation)

Kat_Kardio.jpg
Echokardiographie

Ultraschall des Herzens ( Echokardiographie) und der herznahen großen Gefäße zur Beurteilung der Funktion von Herzmuskel, Herzklappen ( Aorta etc. ). Zur Erkennung von Herzschwäche und Herzklappenfehlern ( Klappenverengung, -Undichtigkeiten) , entzündlichen Herzmuskelerkrankungen ( Myokarditis, Perikarderguß etc), angeborenen Erkrankungen des Herzens

(Vorhofseptumdefekt , Ventrikelseptumdefekt etc. ) und zur Verlaufsbeurteilung nach stattgehabten kardialen Erkrankungen ( Herzinfarkt etc.) oder Herzoperationen wie Klappenersatz, Bypass-Operation etc.

Untersuchung des Herzens unter Belastung des Patienten ( Streßechokardiographie) um Belastungseinschränkungen durch koronare Herzerkankung oder andere strukturelle Herzerkankungen zu erkennen. Verlaufsbeurteilung nach stattgehabter Herz-OP ( Bypässe, etc. )

Ergometrie / Spiroergometrie

Herzstromaufzeichnungen ( Ruhe – und Langzeit-EKG )zur Erkennung von Herzrhythmusstörungen jeglicher Art (Vorhofflimmern, Vorhofflattern, Kammerrhythmusstörungen, etc.) . Tragbare Event-Recorder (Mitgabe von speziellen tragbaren EKG-Aufzeichnungs-Geräten zur Selbstauflage bei verspürten Herzrhythmusstörungen), zur anschließenden Analyse.
Belastungsbeurteilung (Belastungs- EKG ) z. Bsp. bei Verdacht auf eine koronare Herzerkankung (KHK) und zur Ermittlung der allgemeinen Belastbarkeit. Zudem in der Spiroergometrie Gewinnung von Daten der kardialen und pulmonalen Belastbarkeit zur Differenzierung von Belastungseinschränkungen und zur Analyse der Leistungsfähigkeit. Durchführung von Carotis-Druck-Analyse bei unklarer Bewusstlosigkeit etc.
Langzeit-Blutdruck-Analyse zur Erkennung eines Bluthochdruckes und Therapieüberwachung.

Herzschrittmacher – / Defibrillator – / CRT / Eventrecorder- Kontrolle

Kontrolle aller gängigen SM-/ ICD- / CRT- Geräte :
Dies sind elektrische Impulsgeber , welche bei Störungen des Reizleitungssystems des Herzens verwendet werden.
Stimulation bei zu langsamen Puls (Schrittmacher), Elektroschock bei lebensbedrohlichen schnellen Herzrhythmusstörungen

(Defibrillato) und Herzschwächetherapie durch Resynchronisation mit einer zusätzliche 3. Schrittmachersonde. ( CRT)

Vorsorge / Nachsorge

Durchführung von umfassenden Vorsorgeuntersuchungen zur Erkennung struktureller Herzerkrankungen wie Herzklappenerkrankung, Herzfehler, Herzklappenfehler , Herzkranzgefäßerkrankung etc. bei entpsrechendem Risikoprofil, familiärer Vorbelastung etc.

Durchführung einere umfassende kardiologischen Nachsorge nach stattgehabten Herzoperationen, Herzinfarkt, Stentimplantation , Schrittmacherversorgung etc.

Flyer 2265.jpg